alexander grau


Texte | Hören | Aktuell | Rennrad | Lebenslauf | Impressum


Bücher und Buchbeiträge | Artikel in der FAZ und FAS | Artikel in Fachzeitschriften | Artikel in Zeitungen und Zeitschriften | Medienwissenschaftliche Artikel

                              

 

 

 

 

Erkenntnislehre vom Dasein. Der logische Aufbau der Welt: Übereinstimmungen zwischen Bauhaus und Wiener Kreis, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.02.2005, N3.

 

Seelengrund als süße Zelle. Der Pietistische Hintergrund der Philosophie Rudolf Carnaps, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.04.2005, N3.

 

Gute Beschränkung. Die protestantischen Wurzeln der analytischen Philosophie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.01.2006, N3.

 

Verschiebung des Sinns. Metaphern sind nicht auf Sprache beschränkt, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.03.2006, N3.

 

Tod im TV. Sehstrategien zum letzten Thema. Eine Medientagung in Berlin, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.12.06,

 

Das Ende des Sagbaren. Wittgenstein über das Paradox des christlichen Glaubens, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.08.2007, N3.

 

Der Kälteschock des Designs. Die Mythen der Bauhausmoderne auf dem Prüfstand, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.11.2007, N3.

 

Die Psychologie und das Heilige. Eine Tagung über William James und die religiöse Erfahrung in der Moderne, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.02.2008, N3.

 

Alle Kulturen sind gleichwertig. Über eine Tagung zu Franz Boas im Bielefelder ZiF, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.06.2008, N3.

 

Unhöfisch? Preußens Zeremoniell, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.10.2008, N3.

 

Den Griechen eine Torheit. Warum so verzagt, protestantische Theologen? Eine Reaktion auf Papst Benedikt, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.12.2008, N3.

 

Schleiermachers Ideen einer Universität. Zwischen Religionsverächtern und Enthusiasten suchte er eine vermittelnde Position im Wissenschaftsgefüge, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.02.2009, N5.

 

Ostern, Christen und Schleiermacher. Kirche und Synagoge im Blick des Berliner Theologen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.03.2009, N3.

 

Gott als ungebundene Variable. Über den Themenschwerpunkt Glauben und Wissen in den deutschen Zeitschrift für Philosophie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.06.2009, N4

 

Hase und Igel in Prozess der ästhetischen Formwerdung. Geschmack kann man nicht begreifen, aber Kunst schon: Eine Bielefelder Tagung über das Verstehen von Werken, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.09.2009, N4.

 

Evolution der Religionen. Eine Tagung fragt nach dem kulturwissenschaftlichen Nutzen von Darwins Theorie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.12.2009, N3.

 

Klarheit. Gott und Wittgenstein, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.01.2010, N3.

 

Protestantische Christologie. Zwischen historischem Jesus und dogmatischem Christus, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.03.2010, N4.

 

Unabhängig und nur der Wissenschaft verpflichtet. Die Berliner Universität verdankt ihr erfolgreiches Modell dem Theologen Schleiermacher, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.05.2010, N6.

 

Er hätte vermutlich nach dem Schürhaken gegriffen. Der erste Band der neuen Wittgenstein-Studien, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.06.2010, N3.

> online verfügbar

 

Das Analytische ist nicht nur anglophon. Abel Reys Philosophie der Physik, in: Frankfurter

Allgemeine Zeitung vom 04.08.2010, N3.

> online verfügbar

 

Unbeweiß. Hawking und Dawkins. Über die Verwechslung von Hermeneutik und Naturwissenschaft

bei prominenten Religionskritikern, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.10.2010, N3.

 

Die Eitelkeit der Artisten. Kant als Klassiker der Bologna-Kritik, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung

vom 03.11.2010, N5.

 

Religion in bioethischen Diskursen. Welche Kompetenz können Vertreter der Kirchen beanspruchen, und wo ist ihre Grenze?, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12.2010, N4.

 

Deutung ist Bildung. Eine Theorie der Halbwissensgesellschaft. Über eine Konferenz an der HU Berlin, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.01.2011, N5.

 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Perfektionismus, ein Begriff der angelsächsischen Ethik, ins Deutsche übertragen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.01.2011, N3.

 

Demea, der Mystiker. Eine neue Deutung von Humes Religionsdialogen, in: Frankfurter Allgemeine

Zeitung vom 09.03.2011, N3.

 

Halbdinge. Über die Philosophie der Gefühle und Atmosphären bei Hermann Schmitz, in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.05.2011, N3.


Der radikale Skeptiker will in Wahrheit nur zu viel Gewissheit. Zum Werk Alan Musgraves, in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.08.2011, N4.

> online verfügbar

          Wir müssen durch viel Trübsal. Hoffnung wohnt im Herzen, nicht im Hirn. Eine Tagung zur
          Theologie der Gefühle, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.09.2011, N4.

          Wie fundamentalistisch muss Religion sein? Eine Tagung der Troeltsch-Gesellschaft in München,
          in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.10.2011, N4.

          Kapitalismus als Glaube. Hypotheken: Eine Tagung zur Religion der Ökonomie, in: Frankfurter
          Allgemeine Zeitung vom 09.11.2011, N4.

Identität und Nation in globalen Netzwerken. Eine Wiener Tagung zur Psychologie kosmopolitischer
und patriotischer Motive, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.12.2011, N3
.

> online verfügbar


Ich, mein, mal, schnell. Geisteswissenschaftliche Blogs - Eine Tagung, in: Frankfurter Allgemeine       Zeitung vom 14.03.2012, N4.


Sind mystische Erfahrungen gerechtfertigt? Eine Debatte der angelsächsischen, calvinistisch geprägten Religionsphilosophie hat den Kontinent erreicht, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom  21.03.2012, N4.


Hermeneutik der Zukunft. Martin Gessmann sieht eine neue Epochenzäsur, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.07.2012, N3.


Auf humoristische Weise mystisch sein. Jan Rohls über die Theologie der Josephs-Romane von

Thomas Mann, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.08.2012, N3.


Religiöse Gefühle sind nicht rational. Eine Kongress über den Theologen Rudolf Otto in Marburg, in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.10.2012, N4.


Partikular universell. Zu den Paradoxien heutiger Religionspolitik, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.12.2012, N4.

> online verfügbar


Präreflexives Selbst. Zu einer Philosophie der Psychiatrie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.02.2013, N4.


Grenzauflösend und ganzheitlich. Die Bastelreligionen als Forschungsgegenstand der Soziologie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.07.2013, N4.




 

Mehr Disziplin den Disziplinen!, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 23.02.2003, 63.


Denken Sie noch, oder forschen Sie schon? Über den 5. Kongress der Gesellschaft für Analytische Philosophie in Bielefeld, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 39 vom 28.09.2003, 62.


Gott, die Liebe und die Mohrrübe, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 41 vom 12.10.2003, 71.


Hegel wäre grün vor Neid geworden, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 52 vom 28.12.2003, 48.


Das Denken braucht den Raum, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 25 vom 25.06.2006, 69.


Kommt eine Träne geflossen, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 52 vom 31.12.2006, 65.

> online verfügbar als ’Heul doch!’.


Durchwurschteln, aber richtig. Über Problemlösungspsychologie, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 52 vom 01.07.2007.

 

Wer sich ekelt, hat schon verloren. Woher kommt die menschliche Lust am Gruseln?, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 43 vom 25.10.2009, 60.

 

Komposition auf zwei Rädern. Christoph Hartmann ist Oboist bei den Berliner

Philharmonikern - und baut mit einem Partner maßgefertigte Rennräder der Spitzenklasse, in:

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 14 vom 11.04.2010, 51.

 

Rosa Socken gegen Schwermut. Der Chelsea Farmer's Club in Berlin bietet alles für diejenigen, die den britischen Lebensstil lieben. Es geht nicht nur um Tweedjackets, sondern um Haltung, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 44 vom 07.11.2010, 63.

> online verfügbar

 

The King's Scent. Englische Herrendüfte - Eau de Toilettes und Aftershaves für Individualisten, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 12 vom 27.03.2011, 55.

> online verfügbar

 

Um Gottes willen, her mit dem Gin and Tonic. Als Medikament kam das Tonic Water einst zur Welt. Die Briten ergänzten es mit Alkohol zum populären Cocktail, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 21 vom 29.05.2011, 56.


Ein Mann, ein Mantel. Eine kleine Mantelkunde, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 47

vom 27.11.2011, 63.


Siegeszug nach Germanien. Ein Muss für alle modebewussten Männer zwischen 16 und 76 - rote Hosen, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 17 vom 29. April 2012, 53.

> online verfügbar

 

"Der Barmann trinkt selten". Gregor Scholl leitet Berlins "Rum Trader" - eine Kulturgeschichte des Cocktails in Interviewform, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 33 vom 19. August 2012, 44.

> online verfügbar


Mexikos feine Versuchung. Über Tequila und Mezcal. Eindrücke vom 6. Berliner Bar Convent, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 41 vom 14. Oktober 2012, 50.

Immer wenn es regnet. Eine Kulturgeschichte des Regenschirms, passend zum Herbst, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 46 vom 18. November 2012, 54.

> online verfügbar


Wie Neandertler mit dem Faustkeil. Sind Füller noch zeitgemäß? in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 22 vom 2. Juni 2013.

> online verfügbar


Die Bowlenkiller. Deutschlands beste Bartender verraten ihre besten Drinks für die Gartenparty, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 25 vom 23. Juni 2013.

> online verfügbar


Gin war mal. Wie wär's mit Pisco? Der südamerikanische Weinbrand erlebt seinen Aufstieg in deutschen Bars, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 42 vom 20. Oktober 2013.


Mehr als nur Pils. Craft Bier schmeacken anders., in: Frankfurter Allgemeine Zeitung 48 vom

30. November 2014.

> online verfügbar



© Alexander Grau